Hotel buchen

 
Hotel wählen
Château Salavaux
Hotel Kloster Fischingen
Marktgasse Hotel
Hotel Crusch Alva
Hotel Monte Rosa
Hotel Falken
Hotel Terrasse am See
Gasthof Gyrenbad
Schloss Schadau
Jugendstil-Hotel Paxmontana
Romantik Hotel Schweizerhof Flims
Hotel Fex
Klosterhotel St. Petersinsel
Romantik Hotel Gasthof Hirschen
Romantik Hotel Bären
Berghotel Schatzalp
Palazzo Gamboni
Badrutt's Palace Hotel
Hotel Stern
Grand Hotel Bella Tola & St. Luc
Grandhotel Giessbach
Hotel Villa Carona
Hotel Ofenhorn
Hotel Chesa Salis
Hotel Krafft
BLUME. Baden Hotel & Restaurant
Culinarium Alpinum
Grand Hôtel & Kurhaus
Hotel Alte Herberge Weiss Kreuz
Hotel La Couronne
Hotel Baseltor
Hotel Palazzo Salis
Hotel Waldhaus
Schloss Wartegg
Hof Zuort
Hotel Albrici
Auberge du Mouton
Hirschen Stammheim
Landvogthaus Historisches Erlebnishotel
Hotel Regina
Hôtel Masson
Romantik Hotel Wilden Mann
Hotel Splendide Royal
Grand Hotel des Rasses
Romantik Seehotel Sonne
Hotel Chesa Grischuna
Hotel Waldrand Pochtenalp
Landgasthof Ruedihus
Hotel Kreuz
Alpinhotel Grimsel Hospiz
Meisser Resort
Kurhaus Flühli
Hotel Stern & Post
Kurhaus Bergün
Hotel Monte Verità
 
2 Erwachsene
1 Erwachsene
Übersicht
Bildergalerie öffnen
Seit 1425 | 8001 Zürich (ZH)

Marktgasse Hotel

Ein Zuhause mitten in der Zürcher Altstadt
Unser Boutique-Hotel mit seinen 39 individuell eingerichteten Zimmern, zwei Restaurants und einer Bar, liegt mittendrin.
Mehr entdecken
Unser Boutique-Hotel mit seinen 39 individuell eingerichteten Zimmern, zwei Restaurants und einer Bar, liegt mittendrin.

Das Gebäude aus dem 15. Jahrhundert blickt auf über 600 Jahre Gastlichkeit zurück. Die zahlreichen Geschichten der Vergangenheit sind trotz umfassender Sanierung noch im ganzen Haus erleb- und spürbar, wie z.B. bei den leicht schrägen Böden. Viele der historischen Elemente stehen unter Denkmalschutz und durch die sorgfältige Renovation verbindet sich nun die historische Vergangenheit mit zeitlosem, eklektischem Design mit viel Charme und Persönlichkeit.

Lage

In der Stadt

Klassifikation

4 Sterne

Öffnungszeiten

ganzjährig

Hoteltyp

Seminar/Business
1 | 2

Geschichte

1291 wurde das denkmalgeschützte Haus zuoberst links an der Marktgasse das erste Mal schriftlich erwähnt. Ab 1425 hiess es aufgrund seiner auffällig roten Fassade Rothus. Damals wurden im Rothus Gerichtsverhandlungen geführt, weswegen die Namensgebung möglicherweise auch einen Zusammenhang mit dem mittelalterlichen Gerichtswesen hat, dessen Farbe Rot war. Als Gasthaus wurde das Rothus erstmals 1488 erwähnt, wobei hier höchstwahrscheinlich schon vorher gewirtet wurde.
weiterlesen
Das Haus an der Marktgasse war eine Zeit lang sogar eines von Zürichs vornehmsten Häusern, wo auch auswärtige Gäste der Regierung abstiegen. Nach und nach entwickelte sich das Rothus aber zur Herberge für Kleinhändler und Handwerker. An den früheren Erfolg vermochte man erst im 20. Jahrhundert wieder anzuknüpfen. Das Rothus und das Nachbarhaus, der Steinkeller, wurden im 20. Jahrhundert zusammengelegt und es gab neuartige Gastronomie- und Unterhaltungsangebote. Daher besteht das Marktgasse Hotel in Wahrheit aus zwei Häusern. Im Obergeschoss, wo heute die Reception ist, verbarg sich ein spätmittelalterlicher Festsaal mit zwei auffälligen Fenstersäulen aus dem Jahre 1573. Ebenfalls aus dieser Zeit stammen die bandartig angeordneten Grisaille-Malereien, die erst beim letzten Umbau wieder zum Vorschein kamen. Einige der heutigen Gastzimmer des Marktgasse Hotels waren private Wohnräume des Wohn- und Geschäftshauses Steinkeller. Hier haben sich schöne Kachelöfen erhalten, die in den guten Stuben für Wärme und Behaglichkeit sorgten. Im Erdgeschoss, dem heutigen Restaurant IGNIV by Andreas Caminada, waren über viele Jahrhunderte die Kutschen und Pferde der Gäste untergebracht. Um 1900 wurde im heutigen Restaurant ein grosser Theatersaal mit Bühne eingebaut. Fortan gab es Cabaret und Tingeltangel, Musik und Tanz. Die Rothus-Bühne, mitten in Zürichs pulsierendem Vergnügungsviertel, dem Niederdorf, sorgte für die Unterhaltung der kleinen Bürger. Es fanden sich aber auch einige bemerkenswerte Besucher ein: so stammt die Rezension einer Vorführung 1933 vom berühmten Schweizer Schriftsteller Max Frisch. 1945 startete hier der populäre Schweizer Schlagersänger Vico Torriani bei einem Gesangswettbewerb seine Karriere. Ende der 1960er-Jahre wurde das alte Dancing durch ein neues Etablissement, das Red House, ersetzt. Aus dieser Zeit stammt auch ein kleines Geheimnis: ein unterirdischer Tunnel, der zum Gebäude vis-à-vis an der Marktgasse 14 führt. Der ehemalige Hotelier Emil Bäggli liess diesen Tunnelgang nicht nur für die Warenanlieferung anlegen, er wurde auch von den Tänzerinnen und Go-Go-Girls benutzt. Statt Schnulzen gab es nun nackte Damen; der Striptease nach Pariser Vorbild hielt Einzug. In diesen geschichtsträchtigen Räumen ist heute das IGNIV Zürich by Andreas Caminada untergebracht. Bei der innovativen Fine-Dining- Sharing-Experience von IGNIV steht die gemeinsame Zeit und das Teilen von Menükompositionen im Fokus.

Zimmer & Gastronomie

1 | 5

Zimmer

Individuell und mit hochwertigen Designmöbeln eingerichtet, verfügen sie alle über unterschiedliche Vorzüge und Grundrisse – vom kleinen und gemütlichen Single-Zimmer bis zur grosszügigen Marktgasse Suite. Es wurde besonders Wert daraufgelegt, möglichst viele Elemente aus der historischen Vergangenheit zu erhalten. In einigen Zimmern finden Sie geschützte Elemente wie Stuckaturen, Täfer Wände, Kachelöfen oder Säulen. Die hochwertigen Schramm-Matratzen sorgen für einen erholsamen Schlaf.
1 | 5

Gastronomie

Das IGNIV Zürich wurde am 19.02.2020 mit dem Bündner Spitzenkoch Andreas Caminada eröffnet und wurde bereits mit zwei Michelin Sternen und mehrfach von Gault-Millau ausgezeichnet. Gastgeberin Ines Triebenbacher und Küchenchef Daniel Zeindlhofer freuen sich bereits, Sie mit der «Fine Dining Sharing Experience» verwöhnen zu dürfen. Das delish – la pinseria begeistert mit knusprigen Pinsas, feinen Salaten und verführerischen Dolci für alle anspruchsvollen Genussmenschen.

Region

1 | 5

Region

Bei uns geniessen Sie die Vorzüge der idyllischen Altstadt und sind dennoch mitten im pulsierenden Zentrum von Zürich. Das Kunsthaus, die Oper, die Bahnhofstrasse, das Schauspielhaus sowie ausgesuchte Galerien sind nur einige der vielen Attraktionen, welche sich in unmittelbarer Nähe befinden.

Kontakt & Anreise

Online Booking
 
2 Erwachsene
1 Erwachsene

Kontakt

Marktgasse Hotel
Marktgasse 17, 8001 Zürich (ZH)

+41 44 266 10 10
info@marktgassehotel.ch
www.marktgassehotel.ch

Anreise

Das Marktgasse Hotel liegt idyllisch 1m Herzen der Zürcher Altstadt und somit abseits von grossen Strassen und Autoverkehr. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, dürfen Sie mit einer von uns ausgestellten Zufahrtsbewilligung ohne weiteres zum Aus- und Einladen Ihres Gepäcks bis direkt vors Hotel fahren. Halten Sie bitte Ihre, durch uns erhaltene Zufahrtsbewilligung bereit. Bitte geben Sie uns im Voraus Ihr Kontrollschild an, damit wir Ihnen diese vor Anreise zustellen können. Die kurze Fahrt durch die Altstadt führt Sie durch schmale Gassen, welche für den Durchgangsverkehr gesperrt sind - lassen Sie sich davon nicht beirren. Beachten Sie, dass die Zufahrt nur über die in den folgenden Kartenausschnitten eingezeichneten Wege möglich ist. Google Maps und GPS-Geräte können Ihnen unter Umständen falsche Routen vorschlagen. Da das Marktgasse Hotel über keine eigenen Parkplätze verfügt, empfehlen wir Ihnen, Ihr Auto anschliessend in einem der folgenden Parkhäuser zu parkieren. Konsultieren Sie die Webseite der Parkhäuser für die aktuelle Preisübersicht. informieren Sie sich bei Anreise bei unserem Rezeption-Team über die momentanen Platzverhältnisse. Leider können keine Plätze vorreserviert werden.

Mitgliedschaften

Gutschein

Den Gutschein erhalten Sie direkt als PDF und können diesen sofort ausdrucken.

Gutschein bestellen
Newsletter

Wir informieren Sie regelmässig über die Angebote der Swiss Historic Hotels.

Jetzt abonnieren
Social Media

Teilen Sie Ihre schönsten Momente mit #swisshistorichotels und inspirieren Sie andere.

Zur Social Wall