Romantik Hotel Villa Carona

  • Romantik Hotel Villa Carona
    Romantik Hotel Villa Carona
  • Suite
    Suite
  • Zimmer Superior
    Zimmer Superior
  • Zimmer Superior
    Doppelzimmer
  • Ristorante La Sosta
    Ristorante La Sosta
  • Ristorante La Sosta Gartenwirtschaft
    Frühstück im Garten
  • Salon
    Salon
  • Villa Carona
    Villa Carona
  • Garten
    Frühstück im Garten
  • Carona
    Carona
  • Team
    Team
  • Carona
    Carona
Online buchen
Detailkarte einblenden

Das Romantik Hotel Villa Carona ist eine persönlich geführte Wohlfühlinsel oberhalb des Lago di Lugano im Tessin. In einem 200-jährigen Patrizierhaus im Dorf Carona, wo auch Hermann Hesse viele Stunden verbrachte, kann man leicht dem Alltag entfliehen. Frühstücken im Garten, Entspannen auf den Sonnenliegen, nach einer Wanderung im warmen HotPot den Blick auf den Monte Generoso geniesen – es gibt viele Dinge das Dolce vita hier in vollen Zügen zu erleben.

Im 200-jährigen Patrizierhaus von einem reizvollen Tessiner Künstlerdorf umgeben, finden Sie 18 individuell eingerichtete Zimmer, die mit vielen antiken Schmuckstücken ausgestattet sind. Die familiäre Atmosphäre und die Gartenanlage – ein kleines mediterranes Paradies – garantieren viel Erholung und Entspannung. Die Villa Carona ist eine kleine Wohlfühlinsel vor den Türen Luganos.

Geschichte Romantik Hotel Villa Carona

Geschichte seit 1781

Die Villa Carona, im gleichnamigen Tessiner Dorf oberhalb von Lugano gelegen, wurde um 1780 als Wohnsitz der reichen Unternehmerfamilie Andreoli aus Mailand erbaut. Der zweistöckige, würfelförmige Bau mit einer für Tessiner Bauten charakteristischen schwach geneigten Dachfläche entstand am südlichen Rand des historischen Dorfkerns mit Blick auf den Monte Generoso und die Tessiner Bergwelt. Das Haus diente der Eigentümerfamilie beinahe hundert Jahre lang als Rückzugsort, um der grossen Sommerhitze in Mailand und der Poebene zu entfliehen. Um 1850 wurde die Villa durch eine Heirat zweigeteilt und gleichzeitig der ­grosse Garten in der heutigen Form neu gestaltet. Der letzte Bewohner der Scala-Familie aus Mailand, der als Eisenbahningenieur in der ganzen Welt arbeitete, verbrachte nur noch das Sommerhalbjahr in Carona. Nach seinem Tod blieb die Villa einige Jahre unbewohnt, bis 1951 ein erster Hotelbetrieb eingerichtet wurde. 1969 und 1995 erhielt das Haus weitere Umbauten, bei denen die historischen Räume aber weitgehend unangetastet blieben und der Garten stets als Bestandteil der Hotelanlage gepflegt wurde. Die heutige Eigentümerfamilie übernahm das Hotel im ­Jahr 2005 und erneuerte es seither mit viel Herzblut und Sachverstand. Das Haus wurde in einem erfrischenden gelben Farbton neu gestrichen und im Innern nach denkmalpflegerischen Kriterien entrümpelt. Heute sind alle Gästezimmer mit historischen Möbeln ausgestattet, zahlreiche histo­ri­sche Böden freigelegt und illusionistische Malereien an Wänden und Decken wieder sichtbar. Besonders schön restauriert wurde der Aufenthaltsraum im Erdgeschoss mit dem schachbrettartigen rot-schwarzen Plattenboden und den historischen Blumenmotiven an der Decke. Eine stimmungsvolle Gestaltung erhielt das als Esszimmer und Frühstücksraum eingerichtete ehemalige Kellergewölbe. Die grosszügi­ge Gartenanlage mit verschiedenartig gestalteten Bereichen auf der Südseite des Hauses bildet zusammen mit dem Restaurant La Sosta einen gestalterischen Höhepunkt der Gesamtanlage. Seit 2006 ist das Hotel Villa Carona Mitglied von Swiss Historic Hotels. (RF)

Familie Cornelia & Jörg Deubner-Marty
  • Gastgeber
  • Familie Cornelia & Jörg Deubner-Marty
  • Hoteltyp
  • Berge, Ferien, See, Erholung, Entspannung, Familie
  • Ausstattung
  • 18 individuelle Zimmer alle mit antiken Möbeln ausgestattet, gratis WLAN, Ristorante La Sosta, Hot Pot im Garten
  • Hotelklassifikation
  • Preiskategorie
  • CHF 100–200 / EUR 96–192
  • Öffnungszeiten
  • Januar bis November

Stunden der Wahrheit

Von Carona nach Zuort

Details Route ansehen

Übersicht aller Hotels