Grimsel Hospiz Historisches Alpinhotel

  • Grimsel Hospiz Historisches Alpinhotel, Guttannen
    Grimsel Hospiz Historisches Alpinhotel
  • Grimsel Hospiz Historisches Alpinhotel, Guttannen
    Zimmer
  • Grimsel Hospiz Historisches Alpinhotel, Guttannen
    Zimmer
  • Grimsel Hospiz Historisches Alpinhotel, Guttannen
    Arvensaal
  • Grimsel Hospiz Historisches Alpinhotel, Guttannen
    Felsenkeller
  • Grimsel Hospiz Historisches Alpinhotel, Guttannen
    Hospiz Aussenansicht
  • Grimsel Hospiz Historisches Alpinhotel, Guttannen
    Hospiz im Schnee
  • Grimsel Hospiz Historisches Alpinhotel, Guttannen
    Hospiz mit Grimselsee
  • Grimsel Hospiz Historisches Alpinhotel, Guttannen
    Hospiz mit See
  • Grimsel Hospiz Historisches Alpinhotel, Guttannen
    Hot Tub
  • Grimsel Hospiz Historisches Alpinhotel, Guttannen
    Lobby
  • Grimsel Hospiz Historisches Alpinhotel, Guttannen
    Seminarraum
  • Grimsel Hospiz Historisches Alpinhotel, Guttannen
    Winter Ruheoase
Online buchen
Detailkarte einblenden

Wie eine Burg, mit einem Stausee zu Füssen.

Inmitten karger Felslandschaft und über dem türkisblauen Stausee steht das altehrwürdige Grimsel Hospiz. Aus dem ehemaligen, trutzigen Bergarbeiter-Domizil ist nach einem kompletten Umbau ein äusserst geschmackvolles Hotel für Ästheten und Naturliebhaber geworden. Mit Panoramalounge, Kaminsaal, Bar, Restaurant, verführerischem Weinkeller und gemütlichen Zimmern inklusive jeglichem Komfort. 1142 schriftlich erwähntes Gasthaus am Handelsweg Piemont-Burgund. 1932 zwischen zwei Staumauern nach der Flutung des alten Hospiz erbaut, gleichzeitig erstes elektrisch beheiztes Hotel in Europa. Mobiliar aus den 30er Jahren von Horgen Glarus. Der Arven- und Turmsaal zeugen von der damaligen Bauweise. Der grosse Weinkeller entstand durch die Säumerei und wird mit Liebe gepflegt.

Geschichte Grimsel Hospiz Historisches Alpinhotel

Geschichte seit 1932

Das kurz vor 1400 erstmals nachgewiesene Hospiz auf dem Grimselpass entstand im Mittelalter als Herberge für arme Wanderer über den Pass und war im Eigentum der Landschaft Oberhasli. Nach Brandstiftung durch den Wirt 1852 musste das Gebäude neu errichtet werden. Danach häuften sich die Klagen über das im Sommer oft von Reisenden überfüllte Haus, in dem gemäss dem Reiseführer von Baedeker «die Zellen nur durch Bretterwände geschieden (sind), so dass bis zur dritten Zelle das kleinste Geräusch hörbar ist». Der Ausbau des Fusspfades zur befahrbaren Strasse 1894 erfolgte im Vergleich zu anderen Schweizer Pässen verhältnismässig spät, führte aber zu keinen nennenswerten Veränderungen beim Hospiz. Erst der Bau der grossen Wasserkraftwerke in diesem Gebiet führte zu starken baulichen Veränderungen. So musste das alte Hospiz um 1930 dem Ausbau des Stausees weichen. Als Ersatz erstellten die Kraftwerke 1932 auf dem höher gelegenen Felskopf zwischen den beiden Staumauern ein neues Gasthaus inmitten einer kargen Felslandschaft. Mit seinem wuchtigen Treppengiebel und dem Sichtmauerwerk stellt das Hotel ein eigentliches menschliches Bollwerk in der hochalpinen Landschaft dar. Bei der Eröffnung machte das neue Hospiz als erstes elektrisch beheiztes Hotel Europas Furore. Nach einem kompletten Umbau zwischen 2008 und 2010 ist aus dem ehemals trutzigen Bergarbeiter-Domizil ein äusserst geschmackvoll eingerichtetes Hotel geworden. Heute trifft dort die zeitgenössische Moderne auf die respektvoll restaurierte Vergangenheit. Die originalgetreu wiederhergestellten Säle (Arven- und Turmsaal) mit ihrem historischen Mobiliar aus den 1930er Jahren zeugen von der damaligen einfachen Bauweise. Der zeitgenössisch gestaltete Zwischenbau sowie die erneuerten Gästezimmer nehmen bezüglich Materialwahl und Gestaltung Rücksicht auf den Altbau und ergänzen diesen in äusserst geschickter Art und Weise. Seit 2010 ist das Hotel Grimsel Hospiz Mitglied von Swiss Historic Hotels. (RF)

Ursula Monhart
  • Gastgeber
  • Ursula Monhart
  • Hoteltyp
  • Bankett, Seminar, Aussichten, Wandern, Events, Alpin, See, Gastronomie, Genuss, Weinkeller
  • Ausstattung
  • 28 Zimmer, gratis WLAN, Restaurant, Terrasse, Bar, Lounge, Weinkeller, Seminarraum, Parkplatz
  • Hotelklassifikation
  • Preiskategorie
  • > CHF 200 / EUR 192
  • Öffnungszeiten
  • Sommersaison: Juni bis Oktober Wintersaison: Ende Dezember bis Mitte April

Von Quellen zu Grenzen

Von Amsteg nach Rorschacherberg

Details Route ansehen

Übersicht aller Hotels