Boutique Hotel Monte Rosa

  • Monte Rosa im Sommer mit Matterhorn
    Monte Rosa im Sommer mit Matterhorn
  • Monte Rosa im Winter mit Matterhorn
    Monte Rosa im Winter mit Matterhorn
  • Open-Suite
    Open-Suite
  • Edwards Corner
    Edwards Corner
  • Deluxe
    Deluxe
  • Dining room
    Dining room
  • Treppenhaus
    Treppenhaus
  • Matterhorn
    Matterhorn
  • Whymper Suite Salon
    Whymper Suite Salon
  • Whympersalon
    Whympersalon
Online buchen
Detailkarte einblenden

Das Monte Rosa ist nicht nur ein Hotel sondern ein Zustand, eine Stimmung, ein Lebensgefühl. Willkommen im Zermatter Land der Träume!

Das Stammhaus der Seiler Hotels steht auf den Fundamenten der «Lauberschen Herberge», welche 1839 die Zermatter Hotellerie begründete. Alexander Seiler eröffnete hier 1855 mitten im Dorfzentrum das Hotel Monte Rosa. Seit anderthalb Jahrhunderten beherbergt das traditionsreichste Haus Zermatts Besucher aus der ganzen Welt. Das Monte Rosa verkörpert den Charme der alpinen Belle-Époque-Hotellerie und bietet zugleich die Annehmlichkeiten einer modernen Infrastruktur.

Geschichte Boutique Hotel Monte Rosa

Geschichte seit 1855

1839 stellte der Zermatter Wundarzt Josef Lauber den immer zahlreicheren fremden Besuchern in seinem Privathaus eine erste Übernachtungsgelegenheit zur Verfügung. Er legte damit den Grundstein für den Aufstieg des Dorfes am Fusse des Matterhorns zum weltbekannten Tourismusort. Diesen Aufstieg entscheidend geprägt hat aber Alexander Seiler (1819–1891), ein Einwanderer aus dem benachbarten Goms. 1851 kam der gelernte Seifensieder und Kerzen­macher durch Vermittlung seines älteren Bruders, der in Zermatt als Kaplan tätig war, erstmals in den Ort, und er war sogleich beeindruckt von der einzigartigen Landschaft. Im übernächsten Sommer kam er wieder, übernahm die Pacht der Herberge von Lauber, die mit dem Hôtel Mont-Cervin mittlerweile eine Konkurrenz erhalten hatte und von Lauber bereits als Hôtel du Mont-Rose bezeichnet wurde. Nach der zweiten Sommersaison als Pächter konnte Seiler das alte Holzhaus käuflich erwerben. Sogleich vergrösserte er das Gasthaus zu einem imposanten Steinbau, der später in mehreren Etappen weiter vergrössert wurde. Heute noch finden sich im Kern des Hotels verschiedene Teile des ­ursprünglichen Holzbaus sowie die Steintreppe aus den 1850er Jahren. Der englische Zeichner Edward Whymper (1840–1911) logierte 1860 erstmals im Hotel Monte Rosa, das auch sein Standquartier war, als ihm 1865 mit Hilfe von einheimischen Bergführern die weltberühmte Erstbesteigung des Matterhorns gelang. So wurde das Hotel Monte Rosa zum Stützpunkt der zahlreichen englischen Bergsteiger in der Gegend. Erst 1960 wurde das Hotel mit einer ­Zentralheizung wintertauglich gemacht, vorher war es jeweils nur im Sommer geöffnet. Im Sommer 2008 wurde das Monte Rosa mit Rücksicht auf die Bedeutung des Hauses als Stammhaus der Hoteliersdynastie Seiler komplett renoviert. Besonders eindrücklich erscheint der 1891 neu gestaltete grosse Speisesaal mit seinen Stuckaturen, der noch weitgehend im Originalbestand erhalten ist. 2004 wurde das Hotel Monte Rosa Gründungsmitglied von Swiss Historic Hotels. (RF)

Simone und André Seiler
  • Gastgeber
  • Simone und André Seiler
  • Hoteltyp
  • Ferienhotel
  • Ausstattung
  • 41 Zimmer, gratis WLAN, Dining Room, Edward’s Bar-Café, Garten, Dine Around in 12 weiteren Restaurants, Pool und Wellness im Schwesterhotel Mont Cervin Palace.
  • Hotelklassifikation
  • Preiskategorie
  • CHF 100–200 / EUR 96–192
  • Öffnungszeiten
  • Mitte Dezember bis Mitte April Mitte Juni bis Mitte September

Des glaciers aux lacs

Von Kandersteg nach Chéserex

Details Route ansehen

Übersicht aller Hotels