Hotel buchen

 
Hotel wählen
Château Salavaux
Hotel Kloster Fischingen
Marktgasse Hotel
Hotel Crusch Alva
Hotel Monte Rosa
Hotel Falken
Hotel Terrasse am See
Gasthof Gyrenbad
Schloss Schadau
Jugendstil-Hotel Paxmontana
Romantik Hotel Schweizerhof Flims
Hotel Fex
Klosterhotel St. Petersinsel
Romantik Hotel Gasthof Hirschen
Romantik Hotel Bären
Berghotel Schatzalp
Palazzo Gamboni
Badrutt's Palace Hotel
Hotel Stern
Grand Hotel Bella Tola & St. Luc
Grandhotel Giessbach
Hotel Villa Carona
Hotel Ofenhorn
Hotel Chesa Salis
Hotel Krafft
BLUME. Baden Hotel & Restaurant
Culinarium Alpinum
Grand Hôtel & Kurhaus
Hotel Alte Herberge Weiss Kreuz
Hotel La Couronne
Hotel Baseltor
Hotel Palazzo Salis
Hotel Waldhaus
Schloss Wartegg
Hof Zuort
Hotel Albrici
Auberge du Mouton
Hirschen Stammheim
Landvogthaus Historisches Erlebnishotel
Hotel Regina
Hôtel Masson
Romantik Hotel Wilden Mann
Hotel Splendide Royal
Grand Hotel des Rasses
Romantik Seehotel Sonne
Hotel Chesa Grischuna
Hotel Waldrand Pochtenalp
Landgasthof Ruedihus
Hotel Kreuz
Alpinhotel Grimsel Hospiz
Meisser Resort
Kurhaus Flühli
Hotel Stern & Post
Kurhaus Bergün
Hotel Monte Verità
 
2 Erwachsene
1 Erwachsene
Übersicht
Bildergalerie öffnen
Seit 1895 | 3825 Mürren (BE)

Hotel Regina

Das Regina, eine lebendige Tradition.
Das einfache Jugendstilhotel steht als Kultur- und Verweilort für Einheimische und Gäste mitten im autofreien Dorf Mürren mit einmaligem Blick auf Eiger, Mönch und Jungfrau. Langjährige Gäste kauften das Haus im Sommer 2014 und bewahrten es damit vor der Schliessung.
Mehr entdecken
Das einfache Jugendstilhotel steht als Kultur- und Verweilort für Einheimische und Gäste mitten im autofreien Dorf Mürren mit einmaligem Blick auf Eiger, Mönch und Jungfrau. Langjährige Gäste kauften das Haus im Sommer 2014 und bewahrten es damit vor der Schliessung.

Seit 1895 wird die «Pension Beau-Site», ab 1909 das «Hotel Regina» im Saisonbetrieb geöffnet und ab 2014 als Kulturhotel geführt. Im Art Deco Hotel sind Baukultur und Kulturveranstaltungen, mit möglichst örtlichem Bezug, sichtbar umgesetzt. Örtliche Handwerker verknüpft mit regelmässig durchgeführten ‹Bauwochenenden mit Freiwilligen› und engagierte Kulturschaffende stehen dahinter.

Mit dem Garten-Projekt, in dem u.a. die Lauterbrunner Kartoffel wieder angebaut wird, kann die regionale Versorgung der Gäste unterstützt werden.

Unsere Gäste geniessen die Aussicht von einer Bergterrasse, 1650 Meter über Meer, auf die mächtige Bergkette von Eiger, Mönch und Jungfrau, lediglich getrennt durch das enge Lauterbrunnental. Der prächtige Speisesaal, die Sonnenterrasse, die grosszügige Veranda sowie ein Teil der Zimmer ermöglichen diese atemberaubende Sicht auf das Bergpanorama der Jungfrau-Region.

Die Zimmer (50) sind einfach, oft mit Möbeln aus der Anfangszeit ausgestattet, grosszügige Duschen befinden sich auf allen Etagen, einige Zimmer verfügen über ein eigenes Bad.

Lage

In den Bergen

Öffnungszeiten

Juni – Oktober / Dezember – April

Hoteltyp

Aktiv/Sport (Wandern/Bike, Ski), Familien-/Kinderfreundlich, Kunst & Kultur

Gastgeber

Unsere Gastgeberin ist Yasmina Abdelilah. Mit ihrem Team führt sie den Betrieb und begleitet unsere Kulturveranstaltungen.
1 | 4

Geschichte

Kurz nachdem das Walser Berdorf Mürren 1891 durch die Lauterbrunnen-Mürren-Bahn verkehrstechnisch erschlossen wurde, wird 1895 das Haus als Pension Beau-Site mit 21 Zimmern eröffnet. Es steht somit stellvertretend für den Bau-Boom in der Schweizer Hotellerie kurz vor der Jahrhundertwende.
weiterlesen

In seiner fast 130-jährigen Geschichte erlebt das Regina die Einführung des Wintertourismus in Mürren, welches zu einer Wiege des alpinen Skisports wird. Die erste Schweizer Skiweltmeisterschaft fand 1931 in Mürren statt.

Der ursprünglich kompakte dreigeschossige Holzbau vereinte in seiner Formensprache sowohl moderne, als auch traditionelle Stilelemente, war mit schlichten Schindeln versehen und wies ein massives Sockelgeschoss auf. Mit dem neuen Besitzer kamen ein weiteres Obergeschoss, ein dreiachsiger Anbau auf der Westseite mit einem Saal, ein Mansart-Walmdach und ein neuer Name ‹Regina Hotel Beau-Site› hinzu. Zwischen 1911 und 1914/16 wich der Garten auf der Bergseite des Gebäudes dem heute noch bestehenden Entrée-Anbau.

Mürren wie auch das Regina selber beherbergen 1916-1918 internierte Soldaten aus dem gesamten British Commonwealth. Auch dank den positiven Erlebnissen der internierten Briten kann Mürren nach dem Krieg seine Entwicklung weiterverfolgen. Im Regina logieren zu dieser Zeit bekannte Gäste wie Lady Greta Raeburn, Mitglied des Ladys Ski Club und der Mürrener High Society. Seit 1929 wohnte die erste Schweizer Skiweltmeisterin, Rösli Streiff, regelmässig im Regina. Im Zweiten Weltkrieg werden französische und italienische Soldaten im Hotel interniert. Die Jahre nach 1945 stellen eine weitere Blütezeit dar. Das Regina ist ein etabliertes Zentrum für Veranstaltungen (bspw. Infernoball 1948, Bundesfeier von Mürren 1949). 1955 wird Mürren und insbesondere das Hotel Regina zwischenzeitlich zu einem Hotspot internationaler Politik. Dort nimmt am 25. Juli der westdeutsche Bundeskanzler Adenauer an einer Pressekonferenz Stellung zum Abschluss der Genfer Konferenz, welche u.a. eine deutsche Wiedervereinigung behandelt. Die späten 1950er und 1960er Jahre stellen das Haus vor Schwierigkeiten. Nach dem Verkauf des Hotels an zwei Basler Familien wird der Status des Hotels vorübergehend aufgegeben und das Regina als Ferienheim geführt. 2014 erfolgt der Kauf des Hauses durch die ‘Hotel Regina Mürren A.G.’ Diese hat zum Ziel, das Hotel vor der Schliessung zu retten, das historische Erbe zu bewahren und das Regina wieder zu einem kulturellen Zentrum und Verweilort Mürrens zu machen. Seit 2015 ist das Regina Mitglied bei den Swiss Historic Hotels.

Zimmer

1 | 5

Zimmer

Die Zimmer sind sanft saniert, auch ringhörig und oft mit ursprünglichem Mobiliar eingerichtet. Die 50 Zimmer sind jeweils mit einem historischen Lavabo ausgestattet, neun Zimmer verfügen über ein eigenes Bad. Für die weiteren Zimmer stehen auf jedem Geschoss öffentliche Duschen zur Verfügung. Von den Südzimmern geht der Blick auf den Eiger und das Jungfraumassiv, die Nordzimmer sind ins Dorf gerichtet.

Region

1 | 2

Region

Das ursprüngliche Walserdorf, Mürren, liegt in der Jungfrauregion, auf 1650m und verfügt über ein schneesicheres Skigebiet. Im Sommer eignet es sich für Wanderungen und Hochgebirgstouren. Die grüne Strecke der Via Alpina führt vor dem Hotel Regina vorbei. Die via Berna verläuft durch Isenfluh.
Bildrechte:
© Atelier Schweizer Vollmer

Kontakt & Anreise

Online Booking
 
2 Erwachsene
1 Erwachsene

Kontakt

Hotel Regina
Borthalden 1058, 3825 Mürren (BE)

+41 33 855 42 42
info@reginamuerren.ch
www.reginamuerren.ch

Anreise

Mürren ist autofrei und deshalb freuen wir uns, wenn sie mit dem öV anreisen. Dazu bestehen ab Lauterbrunnen zwei Möglichkeiten. Einerseits mit der Mürrenbahn über Grütschalp nach Mürren, wobei der erste Teil eine Seilbahnbahn ist. Von Grüschalp fährt der Zug dem Hang entlang und ermöglicht den Blick auf die andere Talseite.

Andererseits fährt das Postauto zur Schilthornbahn. Von dort geht die Seilbahn über Gimmelwald nach Mürren.

In Stechelberg besteht für Autofahrende ein Parkplatz.

Gutschein

Den Gutschein erhalten Sie direkt als PDF und können diesen sofort ausdrucken.

Gutschein bestellen
Newsletter

Wir informieren Sie regelmässig über die Angebote der Swiss Historic Hotels.

Jetzt abonnieren
Social Media

Teilen Sie Ihre schönsten Momente mit #swisshistorichotels und inspirieren Sie andere.

Zur Social Wall